Die Fehler, die bei einem Zen-Interieur zu vermeiden sind

Die Fehler, die bei einem Zen-Interieur zu vermeiden sind



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Weil sich Ihr Leben in 3 Worten zusammenfassen lässt: Metro, Arbeit und Schlaf, haben Sie beschlossen, Ihr Interieur zu einem Ort der Entspannung und Erholung zu machen. Dafür entscheiden Sie sich für ein Zen-Interieur. Diese Wahl ist unter der Bedingung sinnvoll, dass keine Quoten festgelegt werden. Um ein harmonisches Zen-Dekor zu erzielen, sind hier einige häufig auftretende Fehler und Lösungen zu deren Behebung aufgeführt.

Fehler 1: Pflanzen vergessen

Ein Zen-Interieur bietet neutrale und erholsame Farben in einer raffinierten Atmosphäre. Es ist also eine Atmosphäre, in der die Natur durch Pflanzen, Blumen oder andere Pflanzen ihren Platz hat. Für eine Zen-Atmosphäre konzentrieren wir uns auf Bonsai, weiße Blumen, Orchideen oder Präsentationen, in denen Wasser und Kieselsteine ​​hervorgehoben werden. Um das Geschäft mit dem Vergnügen zu verbinden, wählen wir umweltschonende Pflanzen und weiße geometrische Vasen.

Fehler Nr. 2: Entscheide dich für das gereinigte Ganze

Ihr Interieur ist ein Lebensraum. Wenn Sie sich für ein raffiniertes Dekor entscheiden möchten, übertreiben Sie es nicht. Entscheiden Sie sich für eine raffinierte und praktische Atmosphäre. Setzen Sie auf die großen Stauräume, die sich vom Boden bis zur Decke erstrecken und sich hinter weißen Paneelen oder Vorhängen tarnen. Wählen Sie einfache Möbel oder hängende Möbel in Badezimmern. Geben Sie Platz frei, sorgen Sie für Ordnung, minimieren Sie das Vorhandensein von Schmuckstücken aller Art, behalten Sie jedoch einen Hauch von Persönlichkeit bei.

Fehler 3: Überladung

Natürlich ist das Ganze nicht aufgeräumt, aber unnötig, es zu überladen! Alle großen Marken bieten japanische und Zen-Dekorationsartikel an. Zwischen den Rahmen, den Statuetten und den vielen Produkten, die Yin und Yang darstellen, ist es schwierig, eine Wahl zu treffen. Diese können sparsam zu Hause aufgestellt werden, aber stellen Sie sicher, dass Sie ein Limit setzen. Ein Zen-Innenraum ist vor allem ein leicht aufgeladener Innenraum, der atmet. Schließlich letzter Tipp, wählen Sie immer die natürliche. Keine Notwendigkeit, Fotos von Bambus zu machen, sondern echten Bambus einfach nach Hause zu bringen!

Fehler Nr. 4: Vergessen Sie den Komfort

Ein Zen-Dekor ist raffiniert und übersichtlich. Komfort sollte jedoch nicht vergessen werden. Kissen, Teppiche und Überwürfe finden ihren Platz bei Ihnen zu Hause. Wetten Sie auf Wolldecken, Woll- oder Leinenkissen und Teppiche aus Naturfasern. Entscheiden Sie sich allgemein für Schlichtheit, neutrale Farben und natürliche Materialien.

Fehler 5: Verzicht auf Farben

Eine Zen-Atmosphäre ist nicht mit dem Vorhandensein von Farben unvereinbar. Geben Sie sie also nicht auf, sondern wählen Sie sie mit Sorgfalt aus. Für eine Zen-Atmosphäre setzen wir neutrale oder natürliche Farben ein. Wir können Schwarz, Weiß und alle Grautöne wagen, aber auch Beige, Grün, Ziegelrot und Braun. Naturmaterialien sind willkommen! Wagen Sie es, Stein, Schiefer oder Holz über die Verkleidung nach Hause einzuladen. Für ein Zen-Interieur müssen all diese natürlichen Materialien ihr ursprüngliches Aussehen behalten. Unsere praktischen Tischvideos


Video: HOW TO DECLUTTER YOUR HOME and create space + PRINTABLE GUIDE