Fenster wechseln: Was Sie wissen müssen

Fenster wechseln: Was Sie wissen müssen

Das Ändern Ihrer Fenster erfordert sorgfältige Überlegungen: Es gibt eine große Auswahl an Materialien. PVC, Holz oder Aluminium: Jede von ihnen hat ihre eigenen Besonderheiten. Die Art der Verglasung ist ebenfalls von erheblicher Bedeutung. Es ist daher wichtig, auf eine gute Wärme- und Schalldämmung zu achten. Diese Renovierungen erfordern ein erhebliches Budget. Sie können sich auch für die beste Investition in Bezug auf Qualität entscheiden. Was die Ästhetik der Fenster betrifft, ist dies auch ein entscheidender Punkt bei der Entscheidungsfindung.

Fenster der neuesten Generation

Alu, PVC und Holz bieten unbestreitbare Vorteile. Jeder dieser Werkstoffe ist heute in der Lage, die Anforderungen der thermischen Vorschriften zu erfüllen. Unabhängig vom gewählten Material ist die neue Trendschreinerei ästhetisch und ermöglicht die Begrenzung der künstlichen Beleuchtung, da sie eine große Streuung des natürlichen Lichts bietet: erhebliche Vorteile.

Aluminiumfenster

Wenn das Aluminium als schlechter Isolator galt, profitiert es jetzt von guten Eigenschaften in diesem Bereich, da zwischen zwei Profilen Kunststoffstangen eingesetzt werden. Die Isolation wird dadurch erheblich verbessert. Einer der großen Vorteile besteht darin, unverformbar zu sein und schwere Verglasungen mit sehr großen Abmessungen zu unterstützen. Schlechtes Wetter hat keine Auswirkungen auf Aluminiumfenster. Schließlich gefällt es uns auch, weil es mit einem Schwamm abgewischt werden kann und in einer Palette von sehr trendigen Farben erhältlich ist.

PVC-Fenster

PVC der neuen Generation gewinnt an Festigkeit und ist daher nicht mehr so ​​zerbrechlich wie vor einigen Jahren. Es ist in der Lage, Einbrüchen sowie starken Winden zu widerstehen. Salzluft hat keinen Einfluss auf dieses Material, das unter klimatischen Bedingungen gleichermaßen unempfindlich ist. Auf der Isolationsseite ist PVC dank der Glasfaser, aus der die Verstärkungen bestehen, effizient. Elegante, pflegeleichte PVC-Fenster sind in vielen Farben und Ausführungen erhältlich.

Holzfenster

Holz, ein edles Material, ist dasjenige, das die meiste Pflege benötigt, obwohl es Behandlungen am Herzen unterzogen wurde, die die Empörung der Zeit verzögern. Aktuelle Holzfenster sind verrottungssicher und resistent gegen Feuchtigkeit sowie Insektenbefall. Die schall- und wärmedämmenden Eigenschaften dieses warmen und natürlichen Materials sind unbestritten. Schließlich eignet sich das Holz für alle Fantasien, sowohl in Bezug auf die gewünschten Formen als auch in Bezug auf die Farben.

Wahl der Verglasung

Ein Fenster ist eine Quelle von Wärmeverlust. In einem traditionellen Haus ist die gesamte Tischlerei tatsächlich eine wichtige Wärmebrücke. Um Energie zu sparen, ist es daher unerlässlich, die richtige Verglasung zu wählen. Einfachverglasung wird nur in seltenen Ausnahmefällen eingesetzt, weit davon entfernt, die Anforderungen an die Dämmung zu erfüllen. Es bleibt daher die Wahl zwischen Doppel- und Dreifachverglasung, ob für Erkerfenster, Fenster und Türen. Die am häufigsten verwendete Doppelverglasung ist ein guter thermischer und akustischer Isolator. Es reduziert den Wärmeverlust und schützt das Haus vor Außengeräuschen. Mit anderen Worten, die doppelt verglaste Tischlerei trägt zum Wohnkomfort bei: Sie verteilt das von außen kommende Licht perfekt und ermöglicht Energieeinsparungen. Die Doppelverglasung kann Luft oder Argon sein. Letzteres reduziert die Infrarotstrahlung. Dreifachverglasung ist noch isolierender, hat jedoch den Nachteil, dass die Helligkeit verringert wird. Es ist recht teuer und wird besonders für Häuser in Regionen mit langen und harten Wintern empfohlen. Unsere praktischen DIY-Videos